France

Microlife arbeitet eng mit Hypertoniespezialisten und Internisten zusammen, um Geräte und Lösungen zu entwickeln, die das tägliche Praxisleben vereinfachen.

Microlife WatchBP hat es sich zur Aufgabe gemacht, zur Verbesserung der Diagnose, Therapie und Langzeitbetrachtung der Hypertonie beizutragen. Bis heute arbeitet Microlife daher mit Ärzten zusammen, um ein System für die Praxis zu entwickeln, das mehr Daten der Blutdruckmessung sammelt. So ist eine bessere Diagnose und eine bessere Patientenbehandlung möglich.



Vereinfachung der Implementierung der ESH und AHA Richtlinien

ESH und AHA Richtlinien leichter umsetzen

Die Umsetzung neuer Blutdruckmessempfehlungen wie sie von der European Society for Hypertension (ESH) und der American Heart Association (AHA) empfohlen werden, kann im täglichen, arbeitsreichen Praxisablauf eine Herausforderung darstellen. Microlife hat diese Empfehlungen in jedes der 3 WatchBP Blutdruckmessgeräte integriert. Durch die Automatisierung vieler einzelner Schritte, die ein Teil der Richtlinien ausmachen, reduzieren WatchBP Geräte die zeitliche Belastung, die durch zusätzliche Messungen und die darauffolgende Datendurchschnittsermittlung benötigt werden.

Protokolle zur Datensammlung innerhalb und außerhalb der Praxis

Microlife entwickelte Protokolle für die Datensammlung der Blutdruckmessungen innerhalb sowie außerhalb der Praxis und deren Kombination. Diese Entwicklung, die zusammen mit führenden Ärzten entwickelt wurde, trägt zur Verbesserung einer korrekten Diagnose der Hypertonie bei. (Mehr Informationen in der rechten Spalte).

Einstufung des Patienten für eine fortschrittliche Diagnose und Behandlung der Hypertonie

Die Auswertung der gesammelten Blutdruckmessdaten mit WatchBP office (innerhalb der Praxis) und WatchBP O3 hilft Ärzten bei der Einstufung des Patientenblutdrucks entweder als anhaltende Hypertonie, versteckte Hypertonie oder Weißkittel-Hypertonie.  Mit dieser Information kann der behandelnde Arzt die auf die erfolgte Klassifizierung der Hypertonie maßgenaue Therapie abstimmen, um so den Bluthochdruck besser kontrollieren zu können und zu einem besseren Gesamtergebnis zum Wohle des Patienten zu kommen. .